Aktuelles

Die neuesten Informationen

Frohe Ostern

Wir wünschen der gesamten Schulfamilie erholsame Ferien und ein frohes Osterfest! Selbstverständlich waren wir in den Wochen vor den Ferien noch fleißig. Es wurden dabei Eier bemalt, Formen geschnitten, Hasen gebacken und vieles mehr…

Drumbocup: Sieger 2018

Unser Team hat Deutschlands größtes Hallenfußballturnier für Grundschulen gewonnen! Die Mannschaft um unseren Startrainer Herrn Rasner holte bei der 44. Auflage des Drumbo Cups den Goldpokal an unsere Schule. In den Jahrzehnten zuvor nahmen an diesem Cup bereits Weltklassefußballer wie Littbarski, Häßler oder die Boateng-Brüder teil. Beim Finalturnier in der Sporthalle Charlottenburg sorgten über 1.000 begeisterte Zuschauer für eine prächtige Stimmung. Allein von uns waren 8 Klassen anwesend, um die Mannschaft zu unterstützen. Neben dem Pokal und einer Goldmedaille erhielten unsere Helden einen Gutschein über einen Trainingstag im Landesleistungszentrum des Berliner Fußball-Verbandes (BFV) am Wannsee.

Wir gratulieren dem Siegerteam recht herzlich und freuen uns sehr über diesen wirklich herausragenden Erfolg! Aus diesem Grund gestaltete Frau Tomkowiak eine würdigende Pinnwand mit Presseausschnitten und Fotos unseres großartigen Triumphs, welche im Foyer ausgestellt ist.

 

Hier eine kleine Presseschau inkl. Video:

RBB24

Berliner Woche

Boardcast Berlin

Basketball Grundschulliga: 2. Platz

Die Basketball-Mädchenmannschaft erreichte unter Federführung von Frau Swatowska den 2. Platz in der Zwischenrunde der Grundschulliga. Dies zeigt, welch gute Arbeit im Rahmen der Basketball-AG geleistet wird. Die Schirmherrschaft des Turniers wird von ALBA Berlin übernommen und von der Senatsverwaltung Berlin unterstützt. Durch diesen 2. Platz haben wir uns für das Finale qualifiziert. Dieses wird dann voraussichtlich Ende Mai stattfinden. Wir sind schon sehr darauf gespannt und drücken bereits jetzt ganz fest die Daumen!

Vorlesewettbewerb SESB

Am 26.02 fand ein Teil des 20. berlinweiten Vorlesewettbewerbs für Deutsch als Partnersprache an unserer Schule statt. Als Ausrichter sorgten wir für eine ansprechende Dekoration, ein gesundes und leckeres Catering sowie ein rahmendes Bühnenprogramm. Nach einem Grußwort von Frau Kampes moderierte die Koordinatorin der SESB für Deutsch als Partnersprache Frau Vassilopoulou-Mosler gekonnt den Ablauf. Zunächst mussten die 12 Jurymitglieder in ihre Arbeit eingeführt werden, die 9 Vorleser sollten sich an einem Ort sammeln, es wurden Plakate mit Buchtitel, eigenem Namen und Schule erstellt. Dann folgte die erste Runde und die Wettbewerbsteilnehmer*innen durften jeweils einen kleinen Ausschnitt aus ihrem Lieblingsbuch vorlesen. Natürlich waren viele aufgeregt, vor ungefähr 180 Personen zu lesen. So meisterten alle ihre Textpassagen bis auf wenige Fehlerchen. Im Anschluss an die erste Runde stellte zunächst Frau Vassilopoulou-Mosler das Werk „Sophie auf den Dächern“ von Katherine Rundell dem Publikum vor. Danach begann Runde zwei, in der nun jeder Teilnehmer einen Ausschnitt aus eben jenem unbekannten Buch vorlesen musste. Dies erhöhte den Schwierigkeitsgrad, weil der Text vorher nicht geübt und nun zum ersten Mal gelesen werden musste. Dementsprechend sammelten sich jeweils drei Wettbewerber*innen auf der Bühne und lasen schrittweise der Jury sowie dem Publikum vor. Nach vollendeter Vorstellung berieten sich die Juryteilnehmer, während alle anderen Gäste das reichhaltige Buffet genießen durften. Im Anschluss an diese Pause wurden dann die Sieger des Wettbewerbs bekannt gegeben:

 

Irene aus der Finow-GS, Josephine aus der Charles-Dickens-GS und Scarlett aus der Quentin-Blake-GS. Unsere Schule wurde von Maximilian aus der 6d repräsentiert, der trotz vieler Sympathien im Saal leider nicht gewinnen konnte. Alle Teilnehmer und Jurymitglieder wurden sodann mit Urkunden geehrt.

 

Besonderer Dank gilt es an zwei Frauen zu richten: zum einen Frau Jankowska für das ansprechende Bühnenbild. Zum anderen möchten wir uns bei Frau Scholz-Magrel für die tolle Organisation bedanken. Selbstverständlich gilt unser Dank auch allen sonstigen Beteiligten (u.a. dem Förderverein), welche mithalfen, das Buffet vorzubereiten, das Setting herzurichten sowie die Showeinlagen durchzuführen.

2. Platz bei Drumbocup Zwischenrunde

Einen großen Erfolg konnte unsere Schulmannschaft bei der Zwischenrunde des Drumbocups erreichen. Dort landeten wir am Ende auf dem ansehnlichen zweiten Platz und qualifizierten uns dadurch für die Runde der 24 letzten Mannschaften. Wir mussten uns leider nach langer Führung und einem späten Ausgleich im Elfmeterschießen geschlagen geben. Dennoch war es ein außerordentlich spannendes und erfolgreiches Erlebnis für unsere Schülermannschaft sowie allen mitgereisten Fans. Immerhin waren sechs Klassen mit in die Sporthalle Charlottenburg gekommen, um das Team zu unterstützen. Unter der Leitung von Herrn Rasner wird unsere Mannschaft dann am 15. März  in der Entscheidungsrunde versuchen, der berlinweite Meister zu werden…

Fasching 2018

Erneut haben wir den Faschingsdienstag zum Anlass genommen, ein angemessenes Fest mit Verkleidung, Spiel und Spaß anzubieten. Die Schülerinnen und Schüler konnten demnach verkleidet in die Schule kommen, viele waren als Prinzessin, Polizist, Roboter, Teufel oder Jedi-Ritter gekommen. Bevor es jedoch in die große Aula zum Tanzen ging, gab es in jeder Klasse ein eigenes Faschingsprogramm. Viele Klassen richteten ein Frühstück aus, um anschließend Spiele zu spielen. Dann endlich begann die große Polonaise durch das Schulhaus, bis es schlussendlich in die Aula ging, um dort zu Tanzen. Unsere rheinische Frohnatur Frau Piepenburg heizte dort die Stimmung mit Faschingsklassikern ein und den Kindern gefiel es doch sehr, sich wild zu bewegen. Am Ende ging es dann wieder in die Klassenzimmer, um noch ein wenig aufzuräumen und sich zu verabschieden.

Kulturtag

Noch vor den Winterferien waren unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Kulturtags in ganz Berlin unterwegs. Sie konnten beispielsweise das Technikmuseum besuchen, die Legowelt entdecken, im Kino einen Film ansehen oder aber an Wänden klettern. Den Kindern machen diese Aktivitäten jedenfalls eine Menge Spaß und heben sich doch deutlich vom schulischen Alltag ab. Teilweise lernen wir Lehrkräfte auch ganz neue Seiten und Interessenlagen an unseren Schülerinnen und Schülern kennen und schätzen. In diesem Sinne freuen wir uns jetzt schon auf die kommenden Ausflüge.

Abenteuer Beruf

Bereits zum wiederholten Mal wurden an unserer Schule zahlreiche Berufsbilder präsentiert. Diesmal durften die 5. Klassen Einblicke in Tätigkeiten, Tagesablauf, Kundenwünsche, Ausbildungsgang sowie Qualifikationen jener Berufe erhalten. Den Schülern soll dadurch ein erster Eindruck entstehen, dass es mehrere Berufsbilder gibt, die ganz unterschiedlich ausgestattet sind und ebenso diverse Voraussetzungen benötigen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die folgende Berufsbilder vorgestellt haben: Konditor/-in, Zweiradmechaniker/-in, Schornsteinfeger/-in, Anlagentechniker/-in, Zahnarzthelfer/-in, Automobilkaufmann/-frau, Hersteller/-in für Gastgewerbe und Speiseeis. Die Schüler waren Gruppen zugeteilt und hatten jeweils die Gelegenheit, 15 Minuten an jeder Berufsstation zu verweilen. Dort konnten sie den Experten vielfältige Fragen stellen, um dadurch gezielt Berufsinformationen zu gewinnen. Großen Dank geht wie immer an unsere Schulpatin Frau Woitschack, die das Abenteuer-Beruf-Projekt mit viel Begeisterung koordiniert. Dieses findet in Kooperation mit der „Initiative Berliner Schulpate“ statt, welche regelmäßig einen Newsletter herausbringt. Den neuen Newsletter finden sie hier: Newsletter Januar 2018

Erasmus-Projekt in den 5. Klassen

Die Klassen 5c und 5d des SESB-Bereichs führten im Rahmen von ERASMUS+ ein Europaprojekt durch. Demnach sollten die Schülerinnen und Schüler eigene Spielfelder erstellen auf denen europäische Persönlichkeiten oder Sehenswürdigkeiten platziert sind. Im Vorfeld wurden Recherchen zu Einwohnerzahlen, wichtigen Persönlichkeiten, Landesgerichten und Hauptstädten usw. durchgeführt, um ausreichende Informationen zu erhalten. Heute nun wurde gebastelt und das Spielfeld „bestellt“. Ebenso werden noch Frage- und Antwortkarten kreiert, welche für das Brettspiel notwendig sind. Dadurch können die Kindern dann auf ihrer Eigenkreation spielerisch wichtige europäische Informationen gewinnen und Zusammenhänge ordnen. Die Methodik eignet sich außerordentlich, um auf spielerische Art und Weise handlungs- und projektorientiert in der Schule zu arbeiten. In den kommenden Jahren soll dieses Projekt auch in allen fünften Klassen durchgeführt und die besten Spielbretter ausgestellt werden.

Futsalturnier der 6. Klassen

Die sechsten Klassen führten im Dezember ein Futsalturnier in unserer Turnhalle durch. Maßgeblich von Frau Swatowska organisiert,  durften nur gemischtgeschlechtliche als auch reine Mädchenmannschaften daran teilnehmen. Neben Teamgeist, Kooperation und Regelbewusstsein ging es auch um den Wettbewerb. Am Ende setzten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6d durch und gewannen. Auf den Rängen 2 und 3 folgen die 6c sowie 6b. Wir gratulieren allen Siegern recht herzlich und hoffen bereits auf weitere schöne Erfahrungen beim nächsten Mal.

Schuldisco

Bereits im November fand erneut eine Schuldisco statt. Unter der Federführung von Frau Scholz-Magrel war es den Schülerinnen und Schülern der älteren Jahrgangsstufen möglich, eine Disco für Kinder zu erleben. Dabei konnte zu Musik in der Aula getanzt werden.  Für Speis und Trank war ebenso gesorgt. Viele der Kleinen trauten sich zunächst etwas verschämt nicht, hatten danach aber dennoch großen Spaß. Auch im nächsten Halbjahr soll wieder eine solche Veranstaltung stattfinden und wir freuen uns bereits darauf.

Vorweihnachtszeit – Basteln und Konzert

Am Donnerstag feierten wir den Höhepunkt unserer Schule in der Vorweihnachtszeit. Die Schülerinnen und Schüler durften Basteln und später auf der Bühne auftreten. Zuvor sollten sie hingegen die unterschiedlichen Bastelangebote vorbereiten und aufbauen. Anschließend sammelte sich die gesamte Schulfamilie im Treppenhaus vor der Aula und sang gemeinsam „In der Weihnachtsbäckerei“, „Przybieżeli do Betlejem“ sowie „We wish you a merry Christmas“. Danach ging es los mit dem Basteln und Bewegen. Es entstanden Zimtsterne, Kerzengläser, Schlüsselanhänger und Weihnachtskarten etc. Für Essen und Trinken war durch den fantastischen Förderverein gesorgt. Nach knapp zwei Stunden musste aufgeräumt werden, denn es begann das Weihnachtskonzert. Vor knapp 300 Gästen hatten die Kleinen große Auftritte. Es gab neben klassischen Weihnachtsliedern auch ein auf Englisch vorgetragenes Schauspiel sowie einen Ziehharmonikavortrag. Zum Abschluss sangen alle gemeinsam „Stille Nacht, heilige Nacht“ auf Deutsch, Polnisch und Englisch.

 

Wir bedanken uns als Schule ganz herzlich bei allen Beteiligten, insbesondere den helfenden Eltern, dem Förderverein sowie Frau Jankowska, die das Bühnenbild gestaltet hat.


Abenteuer Beruf – weitere Besichtigungen

In den letzten Wochen waren wieder zahlreiche Jugendliche der 6. Klassen unterwegs, um viele Eindrücke verschiedener Berufsbilder und -stätten zu gewinnen. So gab es unter anderem die Gelegenheit, Zapf-Umzüge, einen Schuhmacher, ein Hotel und das ZDF zu besuchen. Dort war es den Kindern möglich, Einblicke in die Berufsbilder wie Speditionskaufmann/-frau, Lagerlogistiker/-in, Schuhmacher/-in, Hotelfachmann/-frau etc. zu bekommen. Im Nachgang sollten die Kinder ihre Eindrücke festigen, indem ein Plakat mit Bildern und Informationen erstellt wurde. Diese Plakate kann man inzwischen im Foyer unseres Hauses bewundern. An dieser Stelle bedanken wir uns erneut gerne bei den Berliner Schulpaten und insbesondere Frau Woitschack für ihre großartige Unterstützung.

 

Sie können unter folgendem Link den aktuellen Newsletter der Berliner Schulpaten zum Thema lesen:

 

Newsletter Abenteuer Beruf

Vorlesetag 2017

Die Gäste des diesjährigen Vorlesetages waren die amerikanische Buchautorin Holly-Jane Rahlens sowie die ehemalige Lehrerin Janina Göstas. Während Rahlens aus ihrem Werk „Das Blätterrauschen“ Kindern aus der 5. Klasse vorlas, richtete sich Göstas mit polnischen Märchen an die dritten und vierten Klassen der Europaschule. Auch Schülerinnen und Schüler der Robert-Jungk-Oberschule waren im Einsatz und lasen in mehreren Klassen und Jahrgangsstufen Kurzgeschichten und Märchen vor. Selbst unsere Schüler aus den 5. und 6. Jahrgängen durften jeweils eine Stunde Jüngeren vorlesen. Dabei war es immer auch Aufgabe, Fragen zum Text zu beantworten und anschließend ein Bild zur Geschichte zu malen.

Kontakt

Katharina-Heinroth-Grundschule
Münstersche Straße 16
D-10709 Berlin

Tel: +49 30 89 04 39 51-11
Fax: +49 30 89 04 39 51-29
sekretariat@katharina-heinroth-grundschule.de

Klicken, um größere Karte zu öffnen

Letzte Beiträge