Aktuelles

Die neuesten Informationen

Abschiedsfeier der 6. Klassen

Mal wieder war es an der Zeit, Abschied zu nehmen. Am Ende wurden Blumen überreicht, es wurde sich umarmt, es kullerten Tränchen. Zuvor verabschiedeten sich die 6. Klassen mit künstlerischen Auftritten auf der Aulabühne. So Goethes Zauberlehrling rezitiert, „best day of my life“ intoniert, zu „get dirty“ getanzt, ein Sketch auf Englisch vorgeführt und eine mathematische Modellierungsaufgabe dargestellt. Jetzt wissen wir, dass es ungefähr 50 Klassenarbeiten in den ersten 6 Schuljahren waren. Im Anschluss gab es noch Ehrungen für besondere Leistungen wie Big Challenge (Englisch) oder aber eines polnischen Geschichtsprojekts. Dafür beehrte uns sogar ein Gast aus der polnischen Botschaft, welcher die Kinder mit Urkunden und herzlichen Glückwünschen ausstattete. Dann aber war es endlich soweit und die Schülerinnen und Schüler bekamen endlich ihr Zeugnis. Nach und nach kamen die einzelnen Klassen auf die Bühne und erhielten die Entlassungsurkunde in die Oberschule. Und dann kamen die Blumen, die Umarmungen und die Tränchen …

Wandertag vor den Ferien

Am Tag vor der Zeugnisausgabe dürften bis auf die 6. Klassen nochmal alle Schülerinnen und Schüler einen Ausflug machen. Viele Klassen entschieden sich, in einen Park zu gehen und dort ein Picknick zu machen und mit dem Ball zu spielen. Manche gingen zum Imker, andere in die Springhalle. Wie auf den Bildern zu erkennen, hatten sie alle eine Menge Spaß und sammelten gemeinsame Erfahrungen an der frischen Luft.

Bundesjugendspiele 2018

Kurz vor den Ferien fanden noch die diesjährigen Bundesjugendspiele statt. Diesmal mussten wir auf den Hubertus-Sportplatz ausweichen, da das Wilmersdorfer Stadion renoviert wurde. Auch an der neuen Sportstätte fanden sich die Kinder aber schnell zurecht und rannten, sprangen und warfen was das Zeug hielt. Der eine weiter, höher, schneller, der andere etwas kürzer und langsamer. Dennoch hatten alle Kinder sichtlich Spaß, sich an der frischen Luft draußen zu bewegen! Und das ist am Ende auch das Wichtigste.

Basketball-Meister in der Grundschulliga!

Es ist ein tatsächlich erstaunliches Jahr für unsere Schule. Nachdem unsere Schulmannschaft den Drumbo-Cup gewinnen konnte, haben es auch unsere Basketballmädchen geschafft, berlinweiter Meister zu werden. In der ALBA Grundschulliga konnten wir in der Endrunde tatsächlich das „Double“ vervollständigen. Wir wissen selbst nicht, ob wir damit möglicherweise ein Novum im Berliner Schulsport erreicht haben. Großen Dank gilt es natürlich an Frau Swatowska zu richten, die immer mit sehr viel Engagement und Energie dabei ist. Dieser Erfolg ist die Konsequenz aus der harten Arbeit im Rahmen ihrer Basketball-AG. Selbstverständlich haben wir es uns als Schule nicht nehmen lassen, diesen Riesenerfolg mit allen Kindern in der Aula zu feiern. Dort wurden auf der Siegerehrung Bilder und sogar Spielvideos gezeigt, sodass sich die Schüler auch einen Eindruck davon machen konnten.

Nochmal herzliche Gratulation an alle Spielerinnen! Das war bärenstark!

20 Jahre SESB – Frühlingsfest

Vor über 20 Jahren wurde die Staatliche Europa-Schule Berlin für Polnisch gegründet. Vor nunmehr 10 Jahren kam die Grundschule in das heutige Gebäude an der Münsterschen Straße. Beide Jubiläen feierten wir gemeinsam mit der gesamten Schulfamilie. Entsprechend waren alle Eltern, Geschwister, Kooperationspartner, Ehemalige sowie Politikprominenz eingeladen, um mit uns diesen Tag gebührend zu feiern. Zu Beginn sangen alle Schülerinnen und Schüler das Lied „Kleine Europäer“. Anschließend begrüßten Frau Kampes sowie der Bezirksbürgermeister Naumann mit kurzen Reden alle Gäste. Nach weiteren Tanzeinlagen konnten insbesondere die Kinder nun an die zahlreichen und vielfältigen Stände. An diesen Ständen konnte man Ringe werfen, Kegeln, Schatz suchen oder aber Kuchen essen. Für die Verpflegung gilt es einen großen Dank an den Förderverein zu richten, die es wie immer ganz toll organisiert haben. Mehrere Musik- und Tanzvorstellungen rahmten die Aktivitäten an den Ständen ein. Auch ein Erasmus-Projekt wurde durchgeführt, in dem es um Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Kinder ging. Das Frühlingfest war so erfolgreich, dass es fast eine Stunde länger ging als geplant. Es war uns fast unangenehm, die Letzten vom „Hof zu jagen“. Wir hoffen jedoch, dass wir alle und noch weitere in einem Jahr wiedersehen.

Frohe Ostern

Wir wünschen der gesamten Schulfamilie erholsame Ferien und ein frohes Osterfest! Selbstverständlich waren wir in den Wochen vor den Ferien noch fleißig. Es wurden dabei Eier bemalt, Formen geschnitten, Hasen gebacken und vieles mehr…

Drumbocup: Sieger 2018

Unser Team hat Deutschlands größtes Hallenfußballturnier für Grundschulen gewonnen! Die Mannschaft um unseren Startrainer Herrn Rasner holte bei der 44. Auflage des Drumbo Cups den Goldpokal an unsere Schule. In den Jahrzehnten zuvor nahmen an diesem Cup bereits Weltklassefußballer wie Littbarski, Häßler oder die Boateng-Brüder teil. Beim Finalturnier in der Sporthalle Charlottenburg sorgten über 1.000 begeisterte Zuschauer für eine prächtige Stimmung. Allein von uns waren 8 Klassen anwesend, um die Mannschaft zu unterstützen. Neben dem Pokal und einer Goldmedaille erhielten unsere Helden einen Gutschein über einen Trainingstag im Landesleistungszentrum des Berliner Fußball-Verbandes (BFV) am Wannsee.

Wir gratulieren dem Siegerteam recht herzlich und freuen uns sehr über diesen wirklich herausragenden Erfolg! Aus diesem Grund gestaltete Frau Tomkowiak eine würdigende Pinnwand mit Presseausschnitten und Fotos unseres großartigen Triumphs, welche im Foyer ausgestellt ist.

 

Hier eine kleine Presseschau inkl. Video:

RBB24

Berliner Woche

Boardcast Berlin

Basketball Grundschulliga: 2. Platz

Die Basketball-Mädchenmannschaft erreichte unter Federführung von Frau Swatowska den 2. Platz in der Zwischenrunde der Grundschulliga. Dies zeigt, welch gute Arbeit im Rahmen der Basketball-AG geleistet wird. Die Schirmherrschaft des Turniers wird von ALBA Berlin übernommen und von der Senatsverwaltung Berlin unterstützt. Durch diesen 2. Platz haben wir uns für das Finale qualifiziert. Dieses wird dann voraussichtlich Ende Mai stattfinden. Wir sind schon sehr darauf gespannt und drücken bereits jetzt ganz fest die Daumen!

Vorlesewettbewerb SESB

Am 26.02 fand ein Teil des 20. berlinweiten Vorlesewettbewerbs für Deutsch als Partnersprache an unserer Schule statt. Als Ausrichter sorgten wir für eine ansprechende Dekoration, ein gesundes und leckeres Catering sowie ein rahmendes Bühnenprogramm. Nach einem Grußwort von Frau Kampes moderierte die Koordinatorin der SESB für Deutsch als Partnersprache Frau Vassilopoulou-Mosler gekonnt den Ablauf. Zunächst mussten die 12 Jurymitglieder in ihre Arbeit eingeführt werden, die 9 Vorleser sollten sich an einem Ort sammeln, es wurden Plakate mit Buchtitel, eigenem Namen und Schule erstellt. Dann folgte die erste Runde und die Wettbewerbsteilnehmer*innen durften jeweils einen kleinen Ausschnitt aus ihrem Lieblingsbuch vorlesen. Natürlich waren viele aufgeregt, vor ungefähr 180 Personen zu lesen. So meisterten alle ihre Textpassagen bis auf wenige Fehlerchen. Im Anschluss an die erste Runde stellte zunächst Frau Vassilopoulou-Mosler das Werk „Sophie auf den Dächern“ von Katherine Rundell dem Publikum vor. Danach begann Runde zwei, in der nun jeder Teilnehmer einen Ausschnitt aus eben jenem unbekannten Buch vorlesen musste. Dies erhöhte den Schwierigkeitsgrad, weil der Text vorher nicht geübt und nun zum ersten Mal gelesen werden musste. Dementsprechend sammelten sich jeweils drei Wettbewerber*innen auf der Bühne und lasen schrittweise der Jury sowie dem Publikum vor. Nach vollendeter Vorstellung berieten sich die Juryteilnehmer, während alle anderen Gäste das reichhaltige Buffet genießen durften. Im Anschluss an diese Pause wurden dann die Sieger des Wettbewerbs bekannt gegeben:

 

Irene aus der Finow-GS, Josephine aus der Charles-Dickens-GS und Scarlett aus der Quentin-Blake-GS. Unsere Schule wurde von Maximilian aus der 6d repräsentiert, der trotz vieler Sympathien im Saal leider nicht gewinnen konnte. Alle Teilnehmer und Jurymitglieder wurden sodann mit Urkunden geehrt.

 

Besonderer Dank gilt es an zwei Frauen zu richten: zum einen Frau Jankowska für das ansprechende Bühnenbild. Zum anderen möchten wir uns bei Frau Scholz-Magrel für die tolle Organisation bedanken. Selbstverständlich gilt unser Dank auch allen sonstigen Beteiligten (u.a. dem Förderverein), welche mithalfen, das Buffet vorzubereiten, das Setting herzurichten sowie die Showeinlagen durchzuführen.

2. Platz bei Drumbocup Zwischenrunde

Einen großen Erfolg konnte unsere Schulmannschaft bei der Zwischenrunde des Drumbocups erreichen. Dort landeten wir am Ende auf dem ansehnlichen zweiten Platz und qualifizierten uns dadurch für die Runde der 24 letzten Mannschaften. Wir mussten uns leider nach langer Führung und einem späten Ausgleich im Elfmeterschießen geschlagen geben. Dennoch war es ein außerordentlich spannendes und erfolgreiches Erlebnis für unsere Schülermannschaft sowie allen mitgereisten Fans. Immerhin waren sechs Klassen mit in die Sporthalle Charlottenburg gekommen, um das Team zu unterstützen. Unter der Leitung von Herrn Rasner wird unsere Mannschaft dann am 15. März  in der Entscheidungsrunde versuchen, der berlinweite Meister zu werden…

Fasching 2018

Erneut haben wir den Faschingsdienstag zum Anlass genommen, ein angemessenes Fest mit Verkleidung, Spiel und Spaß anzubieten. Die Schülerinnen und Schüler konnten demnach verkleidet in die Schule kommen, viele waren als Prinzessin, Polizist, Roboter, Teufel oder Jedi-Ritter gekommen. Bevor es jedoch in die große Aula zum Tanzen ging, gab es in jeder Klasse ein eigenes Faschingsprogramm. Viele Klassen richteten ein Frühstück aus, um anschließend Spiele zu spielen. Dann endlich begann die große Polonaise durch das Schulhaus, bis es schlussendlich in die Aula ging, um dort zu Tanzen. Unsere rheinische Frohnatur Frau Piepenburg heizte dort die Stimmung mit Faschingsklassikern ein und den Kindern gefiel es doch sehr, sich wild zu bewegen. Am Ende ging es dann wieder in die Klassenzimmer, um noch ein wenig aufzuräumen und sich zu verabschieden.

Kulturtag

Noch vor den Winterferien waren unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Kulturtags in ganz Berlin unterwegs. Sie konnten beispielsweise das Technikmuseum besuchen, die Legowelt entdecken, im Kino einen Film ansehen oder aber an Wänden klettern. Den Kindern machen diese Aktivitäten jedenfalls eine Menge Spaß und heben sich doch deutlich vom schulischen Alltag ab. Teilweise lernen wir Lehrkräfte auch ganz neue Seiten und Interessenlagen an unseren Schülerinnen und Schülern kennen und schätzen. In diesem Sinne freuen wir uns jetzt schon auf die kommenden Ausflüge.

Abenteuer Beruf

Bereits zum wiederholten Mal wurden an unserer Schule zahlreiche Berufsbilder präsentiert. Diesmal durften die 5. Klassen Einblicke in Tätigkeiten, Tagesablauf, Kundenwünsche, Ausbildungsgang sowie Qualifikationen jener Berufe erhalten. Den Schülern soll dadurch ein erster Eindruck entstehen, dass es mehrere Berufsbilder gibt, die ganz unterschiedlich ausgestattet sind und ebenso diverse Voraussetzungen benötigen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die folgende Berufsbilder vorgestellt haben: Konditor/-in, Zweiradmechaniker/-in, Schornsteinfeger/-in, Anlagentechniker/-in, Zahnarzthelfer/-in, Automobilkaufmann/-frau, Hersteller/-in für Gastgewerbe und Speiseeis. Die Schüler waren Gruppen zugeteilt und hatten jeweils die Gelegenheit, 15 Minuten an jeder Berufsstation zu verweilen. Dort konnten sie den Experten vielfältige Fragen stellen, um dadurch gezielt Berufsinformationen zu gewinnen. Großen Dank geht wie immer an unsere Schulpatin Frau Woitschack, die das Abenteuer-Beruf-Projekt mit viel Begeisterung koordiniert. Dieses findet in Kooperation mit der „Initiative Berliner Schulpate“ statt, welche regelmäßig einen Newsletter herausbringt. Den neuen Newsletter finden sie hier: Newsletter Januar 2018

Erasmus-Projekt in den 5. Klassen

Die Klassen 5c und 5d des SESB-Bereichs führten im Rahmen von ERASMUS+ ein Europaprojekt durch. Demnach sollten die Schülerinnen und Schüler eigene Spielfelder erstellen auf denen europäische Persönlichkeiten oder Sehenswürdigkeiten platziert sind. Im Vorfeld wurden Recherchen zu Einwohnerzahlen, wichtigen Persönlichkeiten, Landesgerichten und Hauptstädten usw. durchgeführt, um ausreichende Informationen zu erhalten. Heute nun wurde gebastelt und das Spielfeld „bestellt“. Ebenso werden noch Frage- und Antwortkarten kreiert, welche für das Brettspiel notwendig sind. Dadurch können die Kindern dann auf ihrer Eigenkreation spielerisch wichtige europäische Informationen gewinnen und Zusammenhänge ordnen. Die Methodik eignet sich außerordentlich, um auf spielerische Art und Weise handlungs- und projektorientiert in der Schule zu arbeiten. In den kommenden Jahren soll dieses Projekt auch in allen fünften Klassen durchgeführt und die besten Spielbretter ausgestellt werden.

Wird geladen...

Kontakt

Katharina-Heinroth-Grundschule
Münstersche Straße 16
D-10709 Berlin

Tel: +49 30 89 04 39 51-11
Fax: +49 30 89 04 39 51-29
sekretariat@katharina-heinroth-grundschule.de

Open your map settings to configure the Google Maps API key. The map can't work without it.

Letzte Beiträge